Menü

Berichte zur Jahreshauptversammlung 2013


Begrüßung


Der 1. Vorstand Peter Obermeier eröffnete die Versammlung um 19.00 Uhr und begrüßte 1.Bürgermeister Richard Stabl, die anwesenden Gemeinderäte, Kreisbrandmeister Heinrich Seltl, Ehrenvorstand Christoph Fritsch, Ehrenmitglied Otto Stangl, Festmutter Ulrike Götz und den Vertreter der Zeitung Herrn Albert Gleixner. Er dankte allen anwesenden Kameraden für Ihr erscheinen.

 

Totengedenken


In einer Gedenkminute erhoben sich alle Anwesenden und gedachten in einer Schweigeminute allen verstorbenen Kameraden, Freunden und Gönnern der Feuerwehr Altenschwand.

 

Bericht der letzten Jahreshauptversammlung


Schriftführer Bernhard Kreitner verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012. Das Protokoll wurde durch die Versammlung einstimmig genehmigt.

 

Bericht des 1. Vorstand Peter Obermeier


Der 1. Vorstand Peter Obermeier gab einen Bericht über den Mitgliederstand, Vorstandssitzungen und beteiligten Veranstaltungen ab. In seinem Bericht ging er zudem auf folgende Punkte ein.

 

Kurzausflüge

 Weil die Teilnehmer für die Tagesausflüge nur schwer zu organisieren waren, wurden Kurzausflüge eingeführt. Diese Kurzausflüge dienen der Kameradschaftspflege.  Es gibt genügend Firmen, Behörden und Sehenswürdigkeiten in unserem Umkreis, welche es wert sind zu besichtigen. Als Abschluss wurde auch immer in einem Gasthof eingekehrt. Die Teilnehmerzahl wird durch die besuchte Firma festgelegt. Die bisherigen Firmenbesuche bei KRONES und HORSCH waren sehr interessant.

 

Homepage

 Herr Obermeier führte noch an,  dass  die Homepage als sehr aktuell gelobt wird. Es gibt die Berichte aus den Einsätzen, Berichte zu den Jugendprüfungen, Terminkalender und vieles mehr. Mit den interessanten Links können zum Beispiel die Bau- und Bodendenkmäler (5 Stück) und die Luftaufnahmen von Altenschwand angezeigt werden. Hier gilt der besondere Dank unserem  Webmaster Martin Eichinger.

 

Status Feuerwehr Altenschwand

 Die Feuerwehr Altenschwand ist der älteste Verein in unserer Pfarrgemeinde. Wir haben eine zeitgemäße Vereinssatzung und haben die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt bestätigt bekommen. Die Unterstützung und die Förderung des Feuerwehrwesens in Altenschwand ist und war immer die Aufgabe des Vereins. Mit der finanziellen Substanz kann diese Aufgabe auch in Zukunft übernommen werden.

Das größte Kapital des Vereins sind die aktiven Kameraden,  die den Feuerwehrdienst für die Altenschwandner Bürger leisten. Die Kameraden setzen Leib und Gesundheit ein um allen in Not geratenen Menschen und Tieren ehrenamtlich zu helfen. Durch eine aktive Kameradschaftspflege und die Übernahme  der Kosten für Kameradschaftspflege und den Verpflegungskosten zu Leistungsprüfungen wird ein positives Umfeld für den Feuerschutz geleistet.

 

Ausbildung

 Die Ausbildung der Feuerwehrdienstleistenden und die Jugendarbeit ist in der Feuerwehr Altenschwand auf sehr hohen Stand. Hier gilt der Dank den beiden Kommandanten Franz Götz und Helmut Knopf. Unser Franz hat in seinen 28 Jahren als 1. Kommandant die Feuerwehr Altenschwand entscheidend  geprägt. In unzähligen Einsätzen hat er Menschen  in Not geholfen. Die Durchführung und Vorbereitung der vielen Übungen, Leistungsabzeichen, Jugendwissensteste und Jugendprüfungen sind  unbezahlbar. Seine größte Aufgabe, dass alle Kameraden aus den gefährlichen Einsätzen wieder gesund zurückkommen, hat er hervorragend erfüllt.

Wir alle sagen dir hierfür ein herzliches „Vergelt`s Gott

 

Dank

 Weil eine neue Vorstandschaft gewählt wurde und Peter Obermeier nicht mehr für die Vorstandschaft zur Verfügung steht, bedankte sich Peter Obermeier umfassend von allen die ihn in seiner  Zeit als 1. Vorsitzenden unterstützt haben.

 Er wünschte der neuen Vorstandschaft und besonders dem neuen 1. Vorstand viel Erfolg und eine glückliche Hand in der Vereinsführung.

 

Bericht des 1. Kommandanten Franz Götz


Einsätze

 Die FF Altenschwand wurde im Jahr 2012 insgesamt 10-mal zu Einsätzen gerufen. Dazu zählten u. a. Verkehrsabsicherungen, Verkehrsunfälle, Personensuche, Baumbeseitigung sowie ein Fehlalarm.

 

Übungen

 Für die Aktiven wurden 8 verschiedene Übungen abgehalten.

Im Rahmen der Aktionswoche wurde eine gemeinsame  Übung mit der Feuerwehr aus Neuenschwand am Kargweiher durchgeführt.  

 

Hydrantenkontrolle

 Wie jedes Jahr wurden die örtlichen Hydranten kontrolliert und die Mängelliste an die Gemeinde Bodenwöhr weitergeleitet, damit die Beanstandungen beseitigt werden können. Inzwischen wurden einige Mängel beseitigt.

 

Ausrüstung

 Das bestellte Material wurde alles angeschafft.  Zum Schutz für die Schutzanzüge wegen der starken Sonneneinstrahlung trotz UV-Folie wurde eine Beschattung angebracht.

 

Neuerungen

 Franz Götz führte noch an, dass es die Notrufnummer 19 222 nicht mehr gebe. Es gelten für die Feuerwehr europaweit die 112, für die Polizei die 110. Der ärztliche Bereitschafsdienst ist unter  116117 erreichbar. Diese Nummer sollte jedoch nicht bei einem Notfall wie Herzinfarkt oder Schlaganfall gewählt werden. Seit heuer sind bei Neubauten in Bayern Rauchmelder Pflicht , informierte Götz weiter. Altbauten  müssen bis 2017 damit ausgerüstet werden.

 

Rettungshundestaffel

 Im  November hat die Rettungshundestaffel Bayerwald das FF-Haus als Stützpunkt für  die Prüfung zwei Tage lang genutzt.


Dank

 Nach dem sich Franz Götz nicht mehr für die Vorstandschaft zur Verfügung stellt, bedankte er sich nach 28 Jahren als 1. Kommandant bei allen für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung die er in dieser Zeit erfahren hat. Besonders bedankte er sich bei seiner Frau Ulrike mit 28 Rosen für die  Unterstützung und das Verständnis der vielen abwesenden Stunden.

Er schloss seinen Bericht mit dem Leitspruch der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem Nächsten zu Wehr“.

 

Bericht des Kassenwarts Wolfgang Windisch


Der Kassier Wolfgang Windisch legte die Einnahmen und die Ausgaben dar. 

 

Bericht der Kassenprüfer


Die Kassenprüfer Gerhard Grabinger und Robert Gruber haben die Kasse am 07.01.2013 geprüft. Es gab keine Beanstandungen. Robert Gruber stellte den Antrag, den Kassier zu entlasten. Der Kassier wurde daraufhin einstimmig von der Versammlung entlastet.

 

Grußworte des 1. Bürgermeisters Richard Stabl


Der 1.Bürgermeister Richard Stabl begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für die Einladung. Besonders bedankte er sich für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrdienstleistenden und der starken Jugendarbeit. Von Seiten der Gemeinde sagte er auch für die Zukunft die Unterstützung zu. Ein besonderer Dank galt dem scheidenden Kommandanten. „Du hast die Feuerwehr Altenschwand in den letzten drei Jahrzenten im Wesentlichen mitgestaltet und geprägt“, sagte Stabl an Götz gerichtet. Franz Götz habe dafür gesorgt, dass ein entsprechendes Gerätehaus entstand und mit Fahrzeugen ausgestattet worden sei. Besonders sei ihm die Ausbildung des Nachwuchses am Herzen gelegen. Stabl verwies darauf, dass Franz Götz beim Neujahrsempfang der Gemeinde noch eine besondere Würdigung erfahren werde. Die Jugend forderte der Bürgermeister auf, sich im Feuerwehrdienst einzubringen. Sie soll an die Führungsaufgaben herangeführt werden, damit sie diese in Zukunft übernehmen.

 

Grußwort des Kreisbrandmeisters Heinrich Seltl


Kreisbrandmeister Heinrich Seltl überbrachte  die Grüße der Feuerwehrführung und dankte Kommandant Franz Götz für die gute Zusammenarbeit. Seltl hofft, dass diese auch mit der neuen Führung fortgesetzt werde. Er informierte über die integrierte Leitstelle, die 2014 kommen werde, sowie über den Digitalfunk, für den es ein Zeitraster von zwei bis drei Jahren gibt, bis der Betrieb läuft.

 

 Auszeichnungen zum Jugendwissenstest 2012


Wegen der beruflichen Situation von Thomas Hecht haben Helmut Knopf und Franz Götz die Jugend betreut. Sie wurden dabei von Michael Deml und Stefan Obermeier unterstützt.

Es wurden 19 Jugendübungen abgehalten, davon eine Großübung, auf KBM-Ebene.

Folgende Prüfungen wurden abgelegt:

 

Jugendwissenstest:

  • Korbinian Rückerl   Urkunde
  • Felix Lorenz   Abzeichen in Gold
  • Maximilian Stangl   Abzeichen in Gold
  • Kevin Lorenz   Abzeichen in Bronze
  • Nico Zischka    Abzeichen in Bronze
  • Kevin Zischka  Abzeichen in Bronze

 

Jugendflamme II:

  • Nico Zischka
  • Kevin Zischka
  • Kevin Lorenz

 

Der 1. Bürgermeister Richard Stabl, 1. Kommandant Franz Götz und 1. Vorstand Peter Obermeier übergaben die Abzeichen an die Jugendlichen.

Der 1. Vorstand bedankte sich beim Jugendwart Thomas Hecht und seinen Unterstützern Franz Götz, Helmut Knopf, Michael Deml und Stephan Obermeier.

 

Neuwahlen


Als Wahlausschuss wurden der 1. Bürgermeister Richard Stabl, Kreisbrandmeister Heinrich Seltl  und Christof  Fritsch sen. gewählt.

 

Wahlergebnis:

 Gewählt durch die Aktiven Mitglieder

 

  1. Kommandant: Helmut Knopf
  2. Kommandant: Ludwig Ippisch
  • Gerätewart: Albert Stangl

 

Gewählt durch alle Mitglieder

 

  1. Vorsitzender: Albert Eichinger
  2. Vorsitzender: Johann Bollwein
  • Kassier: Wolfgang Windisch
  • Schriftführer: Bernhard Kreitner
  • Jugendwart: Michael Deml
  • Beisitzer und Jugendwart-Stellvertreter: Stephan Obermeier
  • Beisitzer und Fähnrich: Stefan Lorenz
  • Beisitzer: Josef Dirmeier

 

  • Kassenprüfer: Hans Feuerer und Peter Obermeier

 

Abschließend bat der neue Vorsitzende Albert Eichinger um Unterstützung bei seiner Arbeit und bedauerte, dass sein Vorgänger Peter Obermeier nicht mehr angetreten ist. Er beendete die Sitzung mit dem  Leitspruch  der Feuerwehr „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

 

Bilder

 

Datum: 22. Januar 2013
Von: Albert Eichinger (1. Vorstand)

Nächste Termine

Aktuelle Neuigkeiten

  • Totengedenken12.11.2017: 41. Totengedenken in Altenschwand » mehr
  • Jugendleistungsabzeich...07.10.2017: Abnahme bay. Jugendleistungsabzeichen » mehr
  • Herbstfest01.10.2017: Traditionelles Herbstfest » mehr

Zufälliges Bild

KBM-Jugendübungstag / Jugendflamme Stufe II

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top