Menü

38 Totengedenken in Altenschwand

Die örtlichen Vereine der Pfarrgemeinde Alten- und Neuenschwand zogen um 19:00 Uhr mit einem Fackelzug und Musik von der Gastwirtschaft Schuhbauer zum Gedenkstein Am Anger.

 

Pfarrer Johann Trescher hielt die Gedenkfeier und gedachte dabei aller verstorbenen und gefallen Feuerwehrkameraden der Altenschwandner Wehr.

 

Der 1. Vorstand Albert Eichinger begrüßte am Gedenkstein den hochwürdigen Herrn Pfarrer Johann Trescher, 1. Bürgermeister Richard Stabl, 2. Bürgermeister Albert Krieger, die Gemeinderäte, die Gäste, die Vereinsabordnungen und die eigenen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden.

Eichinger sagte: Wenn ein Mensch stirbt, dann sei es oft so, als sei in unserem Leben eine Tür lautlos zugeschlagen worden. Was bleibe, seien Erinnerungen und Zeugnisse vergangenen Wirkens. Menschen sind es, die eine Gemeinschaft ausmachen, insbesondere in einen Verein. Unsere Gedanken gehen zu allen verstorbenen Mitgliedern, die diese Gemeinschaft im Verein gelebt und erfahren haben. Im Namen der FFW Altenschwand legte er zum Zeichen der Verbundenheit mit den verstorbenen Kameraden einen Waldkranz nieder.


 

Bilder

 

Datum: 10. November 2014
Von: Albert Eichinger (1. Vorstand)

Nächste Termine

Aktuelle Neuigkeiten

  • Totengedenken12.11.2017: 41. Totengedenken in Altenschwand » mehr
  • Jugendleistungsabzeich...07.10.2017: Abnahme bay. Jugendleistungsabzeichen » mehr
  • Herbstfest01.10.2017: Traditionelles Herbstfest » mehr

Zufälliges Bild

Jugendliche üben in Steinberg am See

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top