Menü

Totengedenken verstorbene Mitglieder

Die örtlichen Vereine der Pfarrgemeinde Alten- und Neuenschwand zogen um 19:00 Uhr mit einem Fackelzug und Musik von der Gastwirtschaft Schuhbauer zum Gedenkstein Am Anger.

 

Pfarrer Johann Trescher hielt die Gedenkfeier und gedachte dabei aller verstorbenen und gefallen Feuerwehrkameraden der Altenschwandner Wehr.

 

Der 1. Vorstand Albert Eichinger begrüßte am Gedenkstein den hochwürdigen Herrn Pfarrer Johann Trescher, 1. Bürgermeister Richard Stabl, 2. Bürgermeister Albert Krieger, 3. Bürgermeister Georg Hoffmann, die Gemeinderäte, die Gäste, die Vereinsabordnungen und die eigenen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden.

Eichinger sagte:

„Wir sind nur Gast auf Erden“ so sagt uns ein Kirchenlied bei den Beerdigungen.

 

Denn das einzig Unvermeidliche in unserem Leben ist der Tod. Aber viele von uns haben große Schwierigkeiten über den Tod zu

sprechen. In der westlichen Gesellschaft haben wir dank der Errungenschaften der Medizin zwar den Tod nicht aus der Welt

schaffen können, jedoch verbergen und verdrängen wir den Tod solange es nur geht. Wir wollen den Tod nicht wahrhaben und

doch ist der Tod immer gegenwärtig und überrascht uns stets aufs Neue.

 

Trauer erleben alle Menschen immer wieder und in ganz verschiedener Stärke. In der Trauer merken wir welchen menschlichen Verlust der Tod

eines lieben Menschen für uns bedeutet, welches Geschenk es war den Verstorbenen kennengelernt zu haben.Die wirklich wichtigen Prioritäten in unserem so hektischen Leben werden durch den Tod eines lieben Menschen stets neu gesetzt. Der Mensch vergisst jedoch sehr schnell und wendet sich bald wieder dem Alltagsleben zu. Der Tod und die Verstorbenen sind bald wieder verdrängt.

 

Zu jeder Zeit der 137 jährigen Vereinsgeschichte der Freiwilligen Feuerwehr Altenschwand waren es immer wieder leidenschaftliche  angergierte Feuerwehrmänner die zum Gemeinwohl unserer Heimat aktiv waren. Ältere Mitglieder kennen Sie noch die verstorbenen Vorbilder im Verein, jedoch unsere jungen Mitglieder kennen die verstorbenen Leistungsträger nur mehr vom Erzählen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altenschwand und alle anwesenden Vereine zeigen hier an dieser Stelle sich solidarisch

Im Namen der FFW Altenschwand legte er zum Zeichen der Verbundenheit mit den verstorbenen Kameraden einen Waldkranz nieder.

 

Datum: 9. November 2015
Von: Albert Eichinger (1. Vorstand)

Nächste Termine

Aktuelle Neuigkeiten

  • Totengedenken12.11.2017: 41. Totengedenken in Altenschwand » mehr
  • Jugendleistungsabzeich...07.10.2017: Abnahme bay. Jugendleistungsabzeichen » mehr
  • Herbstfest01.10.2017: Traditionelles Herbstfest » mehr

Zufälliges Bild

Hochzeitsspalier für Norbert und Marion

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top