Menü

41. Totengedenken in Altenschwand

Die örtlichen Vereine der Pfarrgemeinde Alten- und Neuenschwand zogen um 19:00 Uhr mit einem Fackelzug und Musik von der Gastwirtschaft Schuhbauer zum Gedenkstein Am Anger.

 

Pfarrer Johann Trescher hielt die Gedenkfeier und gedachte dabei aller verstorbenen und gefallen Feuerwehrkameraden der Altenschwandner Wehr.

 

Der 1. Vorstand Albert Eichinger begrüßte am Gedenkstein den hochwürdigen Herrn Pfarrer Johann Trescher, 2. Bürgermeister Albert Krieger, die Gäste, die Vereinsabordnungen und die eigenen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden.

Eichinger sagte:

Verstorbene Vereinsmitglieder werden besonders gewürdigt, wenn sie für unseren Verein tätig waren. Sehr viele von ihnen haben mehr für uns alle getan, als erwartet werden konnte. Diese Würdigungen sind selbstverständlich und fallen zugleich auch sehr schwer. Denn es ist nicht einfach, viele Verdienste in wenige Worte zu fassen. Unvollständig bleibt das immer. Dennoch: was uns Lebenden über unsere Verstorbenen in Erinnerung gerufen werden soll, muss das Vergessen hinauszögern. "Wir werden Dich nie vergessen", mag ein gedankenloses Versprechen sein. Gerade deshalb wollen wir hier und heute mit unseren Gedanken die Erinnerung wach halten oder wieder wecken. Wir wollen uns besinnen und damit gemeinsam etwas gegen das allgemeine Vergessen tun.   

 

Im Namen der FFW Altenschwand legte er zum Zeichen der Verbundenheit mit den verstorbenen Kameraden einen Waldkranz nieder.

 

 

Datum: 12. November 2017
Von: Albert Eichinger (1. Vorstand)

Nächste Termine

Aktuelle Neuigkeiten

  • Totengedenken12.11.2017: 41. Totengedenken in Altenschwand » mehr
  • Jugendleistungsabzeich...07.10.2017: Abnahme bay. Jugendleistungsabzeichen » mehr
  • Herbstfest01.10.2017: Traditionelles Herbstfest » mehr

Zufälliges Bild

mehrere Bäume über Fahrbahn, Verkehrsunfall, Straßensperrung alles SAD 18

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top