Menü

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schubauer

Vorsitzender Albert Eichinger berichtete, dass die Wehr derzeit 248 Mitglieder zählt. In sechs Vorstandssitzungen wurden die Planungen des Vereins behandelt. Dabei war man beim Neujahrsempfang der Gemeinde Bodenwöhr, Florianstag in Steinberg, Johannifeuer der Eichenlaub-Schützen, Gründungsfest der FFW Nittenau, Erpflkirwa und der Dorfmeisterschaft, wo der 2. Platz erreicht wurde. Auch bei den kirchlichen Terminen war die Wehr vertreten. Selbst wurde die Winterwanderung, Besichtigung der Straußenfarm in Kotzenbach, Maiandacht mit Fahrzeugsegnung, Herbstfest und Totengedenken am Gedenkstein abgehalten. Etlichen Mitgliedern durfte man zu deren runden Geburtstagen gratulieren. Aus der Vereinskasse wurde der Werkzeugsatz “Ziehfix” angeschafft, mit dem man Wohnungstüren öffnen kann und für die Jugend wurden Jacken anteilig geponsert.

Geräteschuppen geplant:

Durch Anschaffungen in den letzten Jahren besteht zusätzlicher Platzbedarf. Deshalb hat man in einer Sitzung beschlossen, in Eigenleistung einen sechs mal acht Meter großen Geräteschuppen ans Feuerwehrhaus anzubauen. Eichinger wies abschließend darauf hin, dass man im Oktober wieder eine große Vereinsehrung verbunden mit der staatlichen Ehrung plant. Er dankte allen für die erfahrene Unterstützung, den Feuerwehrfrauen für ihre tatkräftige Unterstützung bei den Veranstaltungen und den Sponsoren für ihre finanzielle Hilfe.

 

Kommandant Helmut Knopf berichtete von 19 Einsätzen, die überwiegend technische Hilfeleistungen waren, davon sieben nach Verkehrsunfällen. In den Übungen wurden praktische Arbeiten geprobt, aber auch die Aktiven in der Theorie geschult. Derzeit machen elf Aktive die modulare Truppausbildung auf Gemeindeebene mit. Der Abschluss ist im April. Zwei Mitglieder ließen sich zu Maschinisten ausbilden. Auf Gemeindeebene soll eine neue Schutzausrüstung bestellt werden. Der Internetanschluss für das Gerätehaus erfolgte leider 2017 nicht, er sei aber notwendig. Knopf dankte der Gemeinde Bodenwöhr für die geleisteten Anschaffungen sowie bei seinen Kollegen, die ihn bei seiner Arbeit unterstützten.

 

Kassier Wolfgang Windisch legte den Kassenbericht vor, dem die Kassenprüfer eine gute Arbeit bestätigten. Als Kassenprüfer wurden dann Stefan Hauser und Johann Dirmaier gewählt.

 

Für die Jugendfeuerwehr berichtete Michael Deml, der zusammen mit Stephan Obermeier den Nachwuchs betreut, dass vier in den aktiven Dienst wechselten. Davon sind drei bei der MTA-Ausbildung. Man trifft sich 14-tägig zu Übungen.

 

Dank der Gemeinde Albert Krieger dankte im Namen der Gemeinde für das gezeigte Engagement der Feuerwehr Altenschwand und bezeichnete sie als “gute Truppe”. Die Gemeinde stellt die notwendige Ausrüstung bereit. Der geplante Anbau ist Sache des Vereins, Krieger sicherte aber auch Hilfe zu. Der Internetanschluss soll heuer kommen. Abschließend dankte er der Jugend für ihren Eifer.

 

KBM Heinrich Seltl hatte beeindruckende Berichte gehört. Der Verein unterstützt die Aktiven und das stärkt die Kameradschaft. Es wird Wert auf die Ausbildung gelegt und die Jugendarbeit hat wieder neue Aktive in die Wehr gebracht. Abschließend lud er zum Florianstag am 5. Mai ein.

 

 

Die ausgezeichneten Jugendlichen der Feuerwehr Altenschwand mit KBM Heinrich Seltl, Jugendwart Michael Deml und Stephan Obermeier, Kommandant Helmut Knopf, 2. Bürgermeister Albert Krieger, 2. Vorsitzender Hans Bollwein und 1. Vorsitzender Albert Eichinger (hintere Reihe von links).

 

 

Datum: 12. Februar 2018
Von: Albert Eichinger (1. Vorstand)

Nächste Termine

  • 18.08.2018, 18:00 Uhr:Aktive: Aktivengrillen
  • 28.08.2018, 18:00 Uhr:Jugend: Jugendübung
  • 12.09.2018, 18:30 Uhr:Aktive: Übung Leistungsabzeichen

Aktuelle Neuigkeiten

  • KBM-Jugendübungstag19.05.2018: Jugendübungstag 2018 im KBM Bereich 2/3 Seltl » mehr
  • Jahreshaupversammlung...12.02.2018: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schubauer » mehr
  • Winterwanderung12.02.2018: Winterwanderung nach Taxöldern » mehr

Zufälliges Bild

Feuerwehranhänger

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top