Menü

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2018

Junge Brandschützer auf der Suche nach der „Macht"

Die Star-Wars-Filme geben dem 27. Kreisjugendzeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Schwandorf das Leitmotiv.

 

Schwarzhofen: „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ – 260 Teilnehmer aus 26 Jugendfeuerwehren haben ihre Zeltstadt an „der dunklen Seite der Schwarzach“ errichtet. Hier verbrachten die Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren mit ihren Jugendwarten und Betreuern das 27. Kreisjugendzeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Schwandorf fünf Tage lang ihr jährliches Zeltlager das diesjährig von der Feuerwehr Schwarzhofen ausgerichtet wurde. Nach Aufbau und Bezug der Zeltstadt stand die Eröffnung des Zeltlagers mit einem Discoabend im Feuerwehrstadl der Feuerwehr Zangenstein an. Zahlreiche Gäste aus Politik und Feuerwehrführung bezeugten mit ihrer Anwesenheit den hohen Stellenwert der Jugendfeuerwehren im Landkreis Schwandorf. Nach den Grußworten wurden die Lagerdienste ausgelost, die für ein reibungsloses Funktionieren des Zeltlagers notwendig sind.

 

„Die dunkle Bedrohung“: Der Zweite Tag began nach dem Frühstück mit dem Besetzen der Busse und der Fahrt ins Freizeitland Geiselwind. Hier konnten sich die Jugendlichen den ganzen Tag amüsieren oder auf das nachfolgende Lagerleben einstimmen.

 

„Das Imperium schlägt zurück“: Höhepunkt des Zeltlagers bildete auch dieses mal wieder die Lagerolympiade, die auf einem 4 km langem Rundkurs auf 7 Stationen aufgeteilt war. Teilnehmer aus unterschiedlichen Feuerwehren gingen auf die Jagd nach Punkten, die durch Aufgaben gesammelt werden konnten, die feuerwehrtechnisches Wissen, Geschicklichkeit und Kommunikation erforderten, aber auch Glück und der Zufallsfaktor spielten eine Rolle.

 

„Krieg der Sterne“: Der Samstag stand ganz im Zeichen der Schwarzachtal – Challenge, eine Aufgabe bei der einiges an Sportlichkeit verlangt wurden. Es musste an verschiedenen Stellen mit unterschiedlichen Hilfsmitteln die Schwarzach überquert werden. Danach standen noch einige Geschicklichkeitsspiele auf dem Programm. Den Nachmittag hatten die Floriansjünger zur freien Verfügung der mit Erholen oder Baden im Freibad Neunburg vorm Wald genutzt wurde.

 

Zur Siegerehrung am Samstagabend hatten sich stellv. Landrat Arnold Kimmerl, stellv. BGM Alfred Wolfsteiner und die Feuerwehrlandkreisführung mit Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandinspektoren Richard Fleck und Thomas Schmidt, sowie zahlreiche Kreisbrandmeister mit dem zuständigen KBM Konrad Hoch eingefunden. In ihren Grußworten waren sich die Gäste einig, „hier wird großartige Jugendarbeit betrieb, die das fortbestehen der Feuerwehren ermöglicht. Die Jugendlichen sollten erleben das auch die Kameradschaft und das Gesellschaftsleben ein wichtiger Bestandteil der Feuerwehrarbeit darstellt. Bevor die Coverband „Bavarian Scallywags“ den Abend mit Livemusik ausklingen ließ fand die Bekanntgabe der Gewinner der Lagerolympiade und der Schwarzachtal-Challenge statt.

In der Gesamtwertung konnte sich der Vorjahressieger, die Jugendfeuerwehr aus Neukirchen – Balbini gegen die Jugendgruppen aus Schönsee und Altenschwand durchsetzen und den Wanderpokal wieder für ein weiteres Jahr mit nach Hause nehmen.

 
Ergebnisse der Lagerolympiade, Einzelwertung:
  • Lagerbester: Max Steinwanger (Neukirchen-Balbini)
  • Lagerbeste: Verena Fink (Pertolzhofen)
  • Jahrgang 2005/2006: 1.Sebastian Schmidt (Steinberg am See) 2.Tom Steinwanger (Neukirchen-Balbini) 3.Leon Bauer (Teublitz)
  • Jahrgang 2004: 1.Jürgen Drexler (Altenschwand) 2.Ludwig Ippisch (Altenschwand) 3.Michael Obendorfer (Fuhrn)
  • Jahrgang 2003: 1.Johannes Scherr (Niedermurach)2.Johannes Böhnisch (Dürnsricht) 3.Stephan Reitinger (Pertolzhofen)
  • Jahrgang 2002: 1.Max Steinwanger (Neukirchen Balbini) 2.Lukas Radlsteiner (Stulln) 3.Andre Eißmann (Dürnsricht
  • Jahrgang 2001/2000: 1.Jonas Lehner (Schönsee) 2.Fabian Fischer (Schönsee) 3.Tobias Eichstätter (Schönsee)

 

Dankesworte:
Zum Abschluss sprach Kreisjugendwart Christoph Spörl zahlreichen Personen seinen Dank aus.
Bei einem Zeltlager dieser Größenordnung, so Spörl, sei es wichtig, dass viele Personen ihre Unterstützung mit einfließen lassen um daraus eine erfolgreiche Veranstaltung werden zu lassen.
 
Besonderer Dank an die
  • Vorstandschaft der Jugendfeuerwehr im Lkr. Schwandorf für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung
  • die FF-Teublitz, die FF-Schmidgaden und das THW Oberviechtach für die Ausstattung der Lagerküche,
  • die FF Maxhütte-Winkerling, die FF Burglengenfeld und die FF- Neunburg vorm Wald für die Materialtransporte und die Drehleiter,
  • die Wasserwacht Ortsgruppe Bodenwöhr und den Wasserwachtortsvorsitzenden Stefan Dirnberger Neunburg vorm Wald für die Absicherung der Schwarzachtal-Challenge,
  • für die Organisatoren der FF-Schwarzhofen mit 1. Vorsitzender Christian Voith, 2. Vorsitzender Sven Buchmann, 1. Kommandant Stefan Schmid, Jugendwarte Melinda Guzvanj, Thomas Schreier und Thomas Fischer,
  • die Gemeinde Schwarzhofen mit BGM Max Beer und stellv. BGM Alfred Wolfsteiner

 

 

 

Quelle Artikel und Fotos: Jugendfeuerwehr Lkr. Schwandorf

 

 

Weitere interessante Artikel aus der Presse:

onetz.de: Zeltstadt am Schwarzach-Ufer

mittelbayerische.de: Jugend schlägt Zelte in Schwarzhofen auf

onetz.de: Eine riesengrosse Geschichte

mittelbayerische.de: Jedi-Ritter jagten nach Punkten

 

 

 

Bilder

 

Datum: 5. August 2018
Von: Michael Deml (Jugendwart)

Nächste Termine

  • 15.11.2018, 18:00 Uhr:Jugend: Jugendübung
  • 18.11.2018, 09:15 Uhr:Verein: Volkstrauertag in Neuenschwand
  • 22.11.2018, 18:00 Uhr:Jugend: Jugendübung

Aktuelle Neuigkeiten

  • Leistungsabzeichen "Wa...05.11.2018: Leistungsabzeichen "Wasser" » mehr
  • Wissenstest 201826.10.2018: Wissenstest 2018 » mehr
  • Jugendleistungsabzeich...28.09.2018: Abnahme bay. Jugendleistungsabzeichen » mehr

Zufälliges Bild

Kirchenzug

Gründungsfest 2003

RSS-Feeds abonnieren Besucht uns auf FB

Valid XHTML 1.0 Transitional    CSS ist valide!

 
Top