Menü

Gegen das Vergessen

Getreu ihrem Versprechen bei der 100-Jahr-Feier hat sich die Freiwillige Feuerwehr Altenschwand mit den örtlichen Vereinen am Gedenkstein in Altenschwand versammelt, um einen Kranz niederzulegen und sich an die verstorbenen und gefallenen Mitglieder zu erinnern.

Ein Fackelzug marschierte vom Gerätehaus aus mit Musikbegleitung zum Gedenkstein. Dort begrüßte Vorsitzender Albert Eichinger die Ehrengäste Pfarrer Johann Trescher und zweiten Bürgermeister Albert Krieger.

Der Geistliche sprach Fürbitten und ein Gebet. Eichinger betonte in seiner Ansprache: „Mitten im Leben sind wir vom Tod umgeben. Es ist gut, wenn wir schon früh lernen, unbefangen mit dem Tod umzugehen.“ In der Trauer merkt man, was für ein Geschenk es war, den Verstorbenen zu kennen, so Eichinger.

Die Feuerwehr Altenschwand und die anwesenden Vereine zeigten sich solidarisch gegen das Vergessen früherer Vereinsmitglieder und versprachen, ihr Andenken in Ehren zu halten. Seit der vorherigen Gedenksteinehrung sind die Kameraden Adolf Dauerer, Josef Probst und Ludwig Rösch verstorben. Quelle: Mittelbayerische Zeitung

 

Datum: 25. November 2023
Von: Johann Dirmaier (2. Schriftführer)

Nächste Termine

  • 25.05.2024:Verein: Hochzeit von Ramona Hauser und Michaela Franz Spalierstehen » mehr
  • 29.05.2024, 18:00 Uhr:Jugend: Jugendübung
  • 30.05.2024, 08:15 Uhr:Verein: Fronleichnam in Neuenschwand

Aktuelle Neuigkeiten

  • Maiandacht mit Fahrzeu...10.05.2024: Maiandacht mit Segnung durch Hr. Pfarrer Trescher » mehr
  • Gemeinde würdigt das E...17.04.2024: Vier Mitglieder unserer Wehr für ihr langjähriges Engagement geehrt » mehr
  • Jubilarehrung von Vere...13.12.2023: Jubilarehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern » mehr

Zufälliges Bild

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2017

Social Media

Besucht uns auf Facebook Besucht uns auf Instagram RSS-Feeds abonnieren

 
Top